~Bishoujo Senshi Sailor Moon - The Sailor Senshi Palace~

Anlässlich des 25th Anniversary von Sailor Moon, kündigte Sailor Moon Official folgende News an:

»Es wird einen Sequel vom uns bekannten Reboot 'Sailor Moon Crystal' geben! [ ... ]«




Sailor Moon Super S, Staffel 4



Chibiusa träumt nachts einen für sie seltsamen Traum, in dem sie auf ein geflügeltes Einhorn trifft. Dieses sagt ihr, sie solle niemandem von diesem Treffen erzählen. Tags darauf ist die ganze Stadt versammelt um die anstehende Sonnenfinsternis zu bewundern.

Unbemerkt erscheint ein fliegendes Zirkuszelt über der Stadt. Was keiner ahnt: Die Wesen in diesem Zirkus sind allesamt nicht menschlich und die Direktorin Zirkonia setzt das Amazonentrio, bestehend aus Tigerauge, Falkenauge und Fischauge, auf die Träume der Menschen an, um darin einen gewissen Pegasus zu finden. Denn nur mit seiner Macht können sie die Herrschaft über die Welt erreichen.

Das Amazonentrio macht sich daraufhin wieder und wieder auf die Suche nach Menschen mit wunderschönen Träumen und werden dabei wieder und wieder von den Sailorkriegerinnen gestört. Doch Sailor Moon und Sailor Chibimoon sind zu schwach, um es mit den Lemuren des Trios aufzunehmen, bis plötzlich Pegasus erscheint und ihnen neue Macht gibt, um die Lemuren zu besiegen. Immer mehr freunden sich Chibiusa und Pegasus, der ihr weiterhin im Traum erscheint, an, während das Amazonentrio weiter erfolglos nach Pegasus in den Traumspiegeln der Menschen sucht. Schließlich werden die frei vor ein Ultimatum gestellt.

Da sie keine Menschen, sondern nur verwandelte Tiere sind, benötigen sie Magie, um weiter ihre Gestalt zu behalten. Sollten sie Pegasus nicht so schnell wie möglich finden und Zirkonia beziehungsweise ihrer Herrin Königin Nehelenia seinen goldenen Kristall, den er als Horn trägt, aushändigen, würden sie wieder das werden, was sie waren. Ein Tiger, ein Falke und ein Fisch. Nach einem Treffen mit Bunny entdeckt Fischauge Chibiusas Geheimnis um Pegasus, doch durch ein Missverständnis wird Falkenauge auf Bunny angesetzt.

Doch Zirkonia will gar nicht, dass das Amazonentrio erfolgreich ist, sondern lässt einen Lemuren hinterherschicken, der nicht nur Bunnys Traumspiegel zerstört, sondern auch Falkenauge tötet. Mit einer Kugel, in der die letzte Magie für das Trio gespeichert ist können Fischauge und Tigerauge Bunnys Traumspiegel wiederherstellen. Nachdem der Lemur besiegt ist, verwandelt sich das Trio jedoch wieder in ihre Tiergestalt.

Pegasus schenkt ihnen genug Macht um wieder Menschen zu werden, sogar mit der Fähigkeit zu träumen. Sie verschwinden daraufhin mit ihm in seinen Traumwald. Doch der Zirkus gibt nicht auf und Zirkonia hat schon die nächsten Lakaien losgeschickt, um Pegasus zu finden. Doch das Amazonenquartett, bestehend auf vier frechen Mädchen kann gezielter suchen als noch das Trio, denn sie bekommen gesagt, dass Pegasus sich in einem goldenen Traumspiegel versteckt. So stoßen sie einem Menschen nach dem anderen ihre Kugeln durchs Herz, um an den Traumspiegel zu kommen, jedoch ohne Erfolg.

Währenddessen erhalten die Kriegerinnen neue Kräfte von Pegasus, um den neuen Gegnern gewappnet zu sein. Unwissend um wen es sich beim Gegenüber handelt freunden sich das Quartett und die Kriegerinnen sogar zeitweilig an. Unterdessen vertraut Pegasus Chibiusa seine wahre Identität an. Er ist Helios aus dem Reich Elysion, der die Träume der Menschen bewacht und über den Goldenen Kristall. Er wurde von Königin Nehelenia gefangen genommen und konnte sich nur als Pegasus in einem Traum manifestieren. Schließlich erfahren die Sailors wo sich der Stützpunkt ihrer Gegner befindet und machen sich auf zum Zirkus, wo sie schon vom Amazonenquartett erwartet werden, doch Pegasus hält sie davon ab ins Zelt selbst zu gehen. Die Kriegerinnen ändern ihre Meinung jedoch, als Mamoru plötzlich zusammenbricht.

Denn er ist als Prinz der Erde so stark mit ihr verbunden, dass ihre Zerstörung langsam aber sicher auch ihn zerstört. Die sechs Sailors ziehen daraufhin in den Kampf und müssen sich zunächst dem durch Nehelenia gestärkten Amazonenquartett stellen. Doch mit Pegasus Hilfe können sie vorerst einem Kampf entgehen, jedoch wird daraufhin aufgedeckt, dass Chibiusa den goldenen Traumspiegel in sich trägt. Sie wird sofort zu Nehelenia gebracht, die ihr ihre Geschichte erzählt. Das sie als einsame Königin auf einem Planeten nichts mehr begehrte als das Mondkönigreich und den Goldenen Kristall wollte um die Macht über den Mond zu bekommen. Sie wollte gemeinsam mit Helios regieren, doch der lehnte sie ab und die Königin des Mondes verbannte sie. Das ist der Grund, warum sie alle Menschen des weißen Mondes quälen und auslöschen will, angefangen bei Chibiusa, die sie bis zur Bewusstlosigkeit quält. Dem Amazonenquartett ist derweil langweilig und sie ersetzen Chibimon durch eine Puppe um so an Pegasus zu kommen, mit dem sie sich vergnügen wollen.

Dabei werden sie aber nur Zeuge der starken Bindung zwischen Chibiusa und dem Pferd. Doch die Ruhe währt nicht lange, denn Zirkonia plant schon ihren nächsten Angriff, auch gegen die vier Mädchen. Doch die wehren sich und so sieht sich Zirkonia den Sailorkriegerinnen und dem Quartett gegenüber, während Chibimoon hilflos mitansehen muss, wie Nehelenia Helios den Goldenen Kristall wegnimmt. Nehelenia kann mit diesem ihre Welt verlassen, in der sie eingesperrt war und greift die Kriegerinnen an, die keine Chance gegen die Königin zu haben scheinen, die nun über den Goldenen Kristall gebietet. Doch dann erscheint Helios, der von Mamoru neuen Mut zugesprochen bekommen hat und hilft den Kriegerinnen kurzzeitig.

Nehelenia ist dabei so abgelenkt, dass sie nicht merkt wie das Quartett den Goldenen Kristall mit einer Ananas austauscht. Sie überreichen Sailor Moon den Kristall, doch diese ist nicht in der Lage ihn einzuseten, im Gegensatz zu Chibimoon, die an die Träume aller Menschen appeliert und so die Macht freisetzt. Nehelenia ist so gut wie geschlagen, gibt jedoch nicht auf und will zumindest Chibimoon vernichten, die sie von einem der Zeltteile stürzen will. Ohne zu zögern hechtet Sailor Moon ihr nach und kann sie noch vor dem Boden erreichen. Helios gibt ihnen Flügel, damit sie sicher auf dem Boden landen können.

Nehelenia zieht sich wieder in ihre Spiegelwelt zurück, da sie dort jung und schön bleiben kann. Herzzereißend gestaltet sich danach der Abschied von Helios und Chibiusa, da seine Aufgabe erfüllt ist und er nun in Elysion wieder in Ruhe den Goldenen Kristall und die Träume der Menschen bewachen kann.

Das Quartett hingegen scheint ein normales Leben als Menschen führen zu wollen.